Diamantkernbohrgerät DD 30-W

WIE EINE KONTROLLIERTE, NEUE BEWEGUNG DAS DIAMANTBOHREN VERÄNDERT

Unser neues Hilti Diamantkernbohrgerät DD 30-W überzeugt mit einer exzentrischen Drehung

In Zeiten, in denen Produktivität auf der Baustelle zu den größten Herausforderungen für Bau-Unternehmer zählt, hat Hilti das Diamantbohren zu einem zentralen Thema gemacht – denn gerade in diesem Bereich machen unsere innovativen Neuerungen einen entscheidenden Unterschied in Ihrem Zeitplan.

Das Diamantbohren hat es in sich. Mehr als jede andere Art des Bohrens verlangt das Diamantbohren eine intensive Vorbereitung und Nachbereitung Ihrer Baustelle. Auch das Bohren selbst ist in der Regel mit Lärm, körperlicher Anstrengung und aufwändigen Arbeitsschritten wie dem Entfernen des Bohrkerns, dem Wechsel der Bohrkrone und dem Absaugen von Staub oder Schlamm verbunden.

Die durchdachten und aufeinander abgestimmten Neuerungen entlang der gesamten  Arbeitsanwendung im Diamantkernbohren von der Wechselbohrkrone über die optimale Verteilung der Diamanten durch unsere EQUIDIST-Technologie bis hin zu unserem zeit- und ressourcensparendem Wassermanagement-System erlauben eine ganz neue Produktivität beim Diamantbohren. Aber die Möglichkeiten sind noch lange nicht ausgeschöpft.

Details öffnen

Top Spin Kinematik – Getriebe mit Taumelhülse für leistungssteigernde, kontrolliertes Taumeln beim Bohren mit 8700 U/min

Details öffnen

Teleskopgestänge mit Dichtung für eine sichere, saubere Bohrung

Details öffnen

Integriertes Magnetventil für intelligentes Wassermanagement beim Nassbohren

Details öffnen

Kontroll- und Service Anzeige mit LED Leuchten

Details öffnen

Verbessertes Gehäuse und Kühlsystem für zuverlässigen Betrieb

Neue Wege in der Diamantbohr-Technologie

Wenn man auf den bekannten Wegen nicht mehr weiter vorankommt, dann muss man sich einen neuen Weg suchen. Unsere Entwickler haben sich die Frage gestellt, was passiert, wenn ein Bohrgerät einen Bohrer nicht nur einfach dreht, sondern auch „taumeln“ lässt, also zwei unterschiedliche Bewegungen während des Bohrvorgangs aufeinander abgestimmt werden.

Das Resultat, das innovative Hilti Diamantbohrgerät DD 30-W, ist beeindruckend: Durch die Kombination aus Drehen und Taumeln bohrt es nicht nur deutlich schneller durch hocharmierten Beton, Sie brauchen auch nur noch die Hälfte der Anpresskraft. Gleichzeitig arbeitet man schlagfrei und beinahe vollkommen ohne Lärm. So ist das DD 30-W eine einzigartige Lösung für beispielsweise Arbeiten in bewohnten Gebäuden.

  • Hilti Flottenmanagement

    Hilti Flottenmanagement

    Modernste Geräte nutzen und dabei Kosten senken.
    Profitieren Sie von einem auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Gerätepark mit stets einsatzbereiten und innovativen Geräten.
    Mehr Infos: Hilti Flottenmanagement

  • Hilti Geräteservice

    Hilti Geräteservice

    Schnell. Einfach. Umfassend.
    Lassen Sie sich von unserem umfassenden Geräteservice überzeugen.
    Mehr Infos: Hilti Geräteservice

Gezieltes Taumeln bringt den Durchbruch

Sechs Fragen an Oliver Koslowski, Techn. Project Manager / Design Diamond Systems

Herr Koslowski, Sie sind mit dem gesamten Entwicklungsprozess des neuen DD 30-W bis ins Detail vertraut. Das Großartige an diesem Gerät ist die integrierte Top Spin Kinematik. Die sorgt dafür, dass der Bohrer beim Bohren natürlich dreht, aber auch taumelt – das klingt im ersten Moment überraschend. Wieso ist das von Vorteil?

„Tatsächlich vermeidet man in den meisten Fällen tunlichst, dass ein rotierendes Werkzeug taumelt. Durch das Taumeln entstehen enorme Unwuchtkräfte, die extrem schwer zu beherrschen sind. Wenn man es aber schafft das Taumeln zu kontrollieren, ergeben sich daraus enorme Vorteile für den Anwender: Die Bohrgeschwindigkeit erhöht sich um das Dreifache im Vergleich zu einem Bohrer, der nur dreht. Und man braucht nur die Hälfte des Anpressdrucks.“

Wie ist es dem Hilti-Team gelungen, das Taumeln zu kontrollieren?

„Wir haben uns eine ganz besondere Kinematik überlegt: Wir lagern die Antriebswelle in einer Hülse, die selbst auch rotiert. Diese sogenannte Taumelhülse sorgt dafür, dass sich die Antriebswelle und damit auch die Bohrkrone nicht nur um die eigene Mittelachse drehen, sondern auch eine Taumelbewegung vollführen.  Antriebswelle und Taumelhülse drehen dabei mit unterschiedlichen Drehzahlen. Das Getriebe stimmt diese Drehzahlen auf maximale Bohrleistung ab. Dabei hatten wir einen klassischen Zielkonflikt: Der gesteigerten Bohrleistung stehen als Nachteil höhere Vibrationen durch die Unwuchtkräfte gegenüber. In der Technik bekommt man eben nichts geschenkt. Deswegen haben wir die aus der Taumelbewegung entstehenden Vibrationen durch abgestimmte Wuchtgewichte für den Anwender auf ein Minimum reduziert.“

Diese innovative Lösung technisch umzusetzen war ein komplexer Vorgang.

„Das war ein Mammutprozess! Man muss sich vorstellen, dass wirklich alle Komponenten des DD 30-W genauestens aufeinander abgestimmt werden mussten, und jede Komponente vom Getriebe über die 21 unterschiedlich große Bohrkronen bis hin zur Werkzeugaufnahme haben ihren Anteil daran, dass diese komplexe Kinematik beherrscht werden kann. Dafür waren unzählige Versuche und Simulationen notwendig.“

Das klingt nach einem großen Projektteam.

„Ja, es waren unter anderem Teams aus der Konstruktion, Versuch, Simulation, Messtechnik, und Dust & -Vibration an der Entwicklung der Top Spin Kinematik beteiligt – und alle mussten an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen, um diese Technologie zu ermöglichen. Aber die Erkenntnisse, die wir dabei gewonnen haben, sind natürlich unglaublich wertvoll und helfen uns auch bei anderen Projekten.“

Haben sich aus diesem Prozess noch andere Neuheiten ergeben?

„Ja, zum Beispiel die neuen SPX-T Bohrkronen. Sie bilden unser gesamtes bisheriges Bohrkronen-Sortiment ab – aber eben optimiert auf das DD 30-W. Sie bohren schneller und halten länger als die üblichen Diamantbohrkronen.“

Was begeistert Sie – neben der Top Spin Kinematik – an Ihrem DD 30-W?

„Mit dem werkzeuglosen Bohrkronenwechsel, dem einfachen Wassermanagement mit Magnetventil und Teleskop-Gestänge und dem schnelleren Bohrvorgang macht das DD 30-W im Arbeitsalltag einen enormen Unterschied. Einfach gesagt: Das Diamantbohren ist eine aufwändige und komplexe Sache für unsere Kunden – das DD 30-W macht es so einfach wie normales Bohren.“
 

Die neuen Bohrer im Diamantbohr-System

Hilti Diamantbohrkrone SPX-T

Um mit dem DD 30-W die bestmögliche Leistung zu erzielen und die gesteuerte Zusatzkinematik beim Bohren optimal ausnutzen zu können, haben wir mit den 21 Diamantbohrern der SPX-T Linie ein komplettes Bohrer-Sortiment speziell für das DD 30-W entwickelt. Die neue Bohrkopf-Geometrie und die verbesserten Diamantsegmente sorgen für eine höhere Lebensdauer Ihrer SPX-T Bohrer.

Diamantbohren mit System

Wir sind stolz auf unsere Innovationen. Umso wichtiger ist es für uns, dass Sie sie auch gewinnbringend einsetzen können – deshalb fügen sich alle unsere Produkte im Diamantbohr-Segment zu einer ineinandergreifenden Systemkette. Denn echte Produktivität erreicht man nur, wenn alle Abläufe einer Arbeitsanwendung durchdacht und aufeinander abgestimmt sind.

Planen Sie Ihre Befestigungen mit der PROFIS Engineering Suite