Die bauma – Trends 2019

Die bauma – Trends 2019

Digital, nachhaltig und effektiv

 

Mit mehr als 620.000 Besuchern hat die größte und wichtigste Messe der Baumaschinenbranche mal wieder ein Statement gesetzt. Alle drei Jahre findet die bauma in München statt und fungiert als Treiber neuer Technologien und als gigantische Interessensplattform für Unternehmen und Experten weltweit.

Große Aufmerksamkeit hat beim qualitativ hochwertigen Fachpublikum in diesem Jahr das Trendthema schlechthin geweckt: die Digitalisierung. Es geht ein Ruck durch die Branche, und der spürbare digitale Umbruch gehört in vielen Bereichen bereits zum Tagesgeschäft. Aber auch daran anknüpfende Themen wie Nachhaltigkeit und Effektivität wurden auf der bauma umfassend diskutiert.

Der digitale Umbruch ist da

Digitalisierung als vorübergehenden Trend zu sehen, der von allein wieder abebbt, wäre fatal. Darin ist man sich beim internationalen Forum der bauma einig. Beinahe jeder Aussteller bietet seiner Zielgruppe in diesem Jahr digitale Produkte und Services. Auf der Messe der Superlative geht es nicht nur um die Baustelle der Zukunft, sondern auch um den Status quo.

Smarte Maschinen und Geräte, die über die Cloud miteinander vernetzt sind und kommunizieren, stehen im Fokus. Digitales Management über Apps wird in den kommenden Jahren in der Baubranche genauso selbstverständlich werden wie die Nutzung des Smartphones in allen anderen Lebensbereichen.

Active Tracking

… weiterlesen

 CutAssist

… weiterlesen

Connect App

… weiterlesen

Intelligente Assistenzsysteme sollen dem Nutzer dabei helfen, Entscheidungen zu treffen, oder wenn möglich ihm diese gleich ganz abnehmen. Denn die digitale Revolution soll, genau wie in anderen Branchen auch, einen hohen Automatisierungsgrad schaffen. Damit werden die Produktivität und die Sicherheit auf der Baustelle erhöht und zusätzlich wird dem Fachkräftemangel entgegengewirkt.

Hiltis Cut Assist-Technologie etwa passt bei einer selbstständig arbeitenden Wandsäge automatisch den Vorschub an, sobald das Sägeblatt in Kontakt mit Eisen kommt. Die Firma MOBA hingegen hat ein automatisches System zur Schichtdickenmessung im Straßenbau entwickelt, das die Dicke der gelegten Asphaltschicht beim Arbeiten kontinuierlich anzeigt und manuelles Messen damit erübrigt.

IoT-Lösungen und die Vernetzung von Mensch und Maschine stehen bei vielen digitalen Angeboten der Bauma-Aussteller im Vordergrund. Im Projekt Fahrerleitsystem 4.0 der TU München hilft Augmented Reality dabei, Maschinenführer bei der Arbeit über eine Datenbrille mit allen relevanten Baustellendaten zu versorgen. So werden erdverlegte Kabel oder andere Gefährdungszonen auf einen Blick erkannt, und das Lesen von komplizierten Plänen gehört damit der Vergangenheit an.

Nachhaltigkeit im Fokus

Digitalisierung als Mittel zum Zweck? Die Experten auf der bauma sind sich einig: Digitale Entwicklungen sollen wirtschaftlich und nachhaltig sein. Denn der immense Veränderungsdruck in der Branche birgt auch Risiken. So werden oft Daten gesammelt, ohne zu wissen wofür. Oder Apps programmiert, ohne einen wirklichen Mehrwert für den Nutzer zu bieten.

Nachhaltigkeit bedeutet, den Anwender und seine Umwelt in den Vordergrund zu stellen. Aussteller auf der bauma setzen vermehrt auf entspannte und sichere Arbeitsbedingungen für ihre Kunden. Etwa mit vollverglasten Hightech-Kabinen mit intuitiven Bedienelementen bei Baumaschinen. Oder mit Arbeitssicherheitssystemen für Bedienpersonal wie das der BOMAG GmbH, das aus gefährlichem Feinstaub, der beim Fräsen von Asphalt entsteht, unschädliche Flocken macht, die sich einfach entsorgen lassen.

Eine ressourcensparende Produktion  und eine mobile Fertigung stehen ebenso im Fokus der Unternehmen wie eine effiziente Nutzung von Maschinen und Geräten oder der Einsatz von alternativen Antriebssystemen.

 

Effektiv mit Verstand

Nicht nur bei großen Baumaschinen kommt es auf eine optimale Auslastung an, auch Geräte und Werkzeuge sollen möglichst effektiv genutzt werden und wenig Energie verbrauchen. Akku-Technologien  sind bei fast allen Unternehmen auf der bauma auf dem Vormarsch und auch Sharing-Modelle oder die Möglichkeit, Maschinen zu leasen, spielen vermehrt eine Rolle.

Das Thema Building Information Modelling (BIM) ist auf der Messe ein Aushängeschild für die Digitalisierung und eine effektive Gestaltung der Bauprozesse. Mit der ganzheitlichen Methode lassen sich Prozesse bereits in der Planung simulieren und etwaige Fehler umgehen. Außerdem hilft BIM bei der optimierten Bewirtschaftung von Gebäuden und dem Rückbau selbiger. Alle Beteiligten eines Bauprozesses bekommen durch die BIM-Methode Zugang zu allen relevanten Daten. Durch diese Vernetzung der stark fragmentierten Bauwelt können Projekte schneller, effektiver und damit auch nachhaltiger realisiert werden.

BIM-Lösungen

… weiterlesen

Flottenmanagement

… weiterlesen

Akku-Geräte

… weiterlesen

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Effektivität – die Trendthemen der bauma 2019 bieten gewaltiges Entwicklungspotenzial und sorgen in Einklang für die entscheidendste Prozessänderung der Branche seit der industriellen Revolution.

ON!Track

Unser effektives digitales Betriebsmittelmanagement. Mit der intuitiven App verwalten Sie Ihre Geräte, Werkzeuge und Dokumente ganz einfach über das Smartphone und sparen dabei jede Menge Zeit und Geld.

… Mehr auf der Hilti Website

Totalstationen

Unsere intuitiv bedienbare und selbstnivellierende Totalstation PLT 300 ermöglicht Abstecken und Messen durch nur eine Person. In Kombination  mit dem Tablet PLC 400 messen Sie mit CAD oder BIM-Daten in 2D oder 3D.

… Mehr auf der Hilti Website

 

Staubabsaugungssysteme

Mit dem Staubabsaugungssystem TE DRS-6-A für Hilti Bohrhämmer arbeiten Sie nahezu staubfrei. Gefährlicher Feinstaub wird direkt beim Bohren abgesaugt ohne zusätzliche Verwendung eines Staubsaugers.

… Mehr auf der Hilti Website

SafeSet

Mit Hilti SafeSet installieren Sie Ankerstangen und nachträgliche Bewährungseisen effektiv und sicher. Im Vergleich zu herkömmlichen Befestigungsmethoden benötigen Sie nur noch die Hälfte der Zeit.

… Mehr auf der Hilti Website


Das könnte Sie auch interessieren: 

 

Vernetzte Teamarbeit

Software PROFIS Engineering

… weiterlesen

 

 

Digitalisierung der Baustelle

Hilti Expertenforum BIM 2019

… weiterlesen

 

 

Akku-Technik in einer neuen Dimension

SDS-max Akku-Bohrhammer TE 60-A36

… weiterlesen

 

 

Unsere Neuprodukte

… weiterlesen